HERZLICH WILLKOMMEN! – Ihr seid neugierig auf Kunst und sucht nach einer unterhaltsamen Berichterstattung, die gleichermaßen inspiriert und informiert? Auf dieser Seite findet ihr Beiträge rund um die Kunstszene, die genau auf dieses Ziel ausgerichtet sind. Der Dialog bildet die Grundlage aller Inhalte und bestimmt auch meine Erzählweise, die sich direkt an euch richtet und an den jeweiligen Ort des Geschehens „mitnimmt“. In diesem Sinne: Viel Spaß auf einer spannenden Entdeckungsreise!

ART DIALOG

– Magazin für Kunst & Kommunikation –

Wie lässt sich eigentlich poetische Kunst erklären? Eigenartigerweise nicht mit Worten. Man erspürt sie. So geschehen beim Anblick der Instagram-Abbildungen von Nathalie Vanheule. Schon ein kurzer Blick hatte genügt, um die emotionale Kraft ihrer Arbeiten, die sich zwischen Performances, Skulpturen und Videoarbeiten bewegen, unmittelbar zu fühlen. Diesem Phänomen auf der Spur, fahre ich gespannt nach Kortrijk in Belgien, um die Künstlerin persönlich kennenzulernen …

NFT (Non-Fungible Token), Blockchain, Kryptowährung, Hardware-Wallets – Begriffe, die viele von uns eher skeptisch machen als begeistern und diejenigen, die weder IT-affin noch leidenschaftliche Gamer sind, unmittelbar in die Flucht treiben. Ein Blick in die sogenannten Marketplaces, schlimmstenfalls in den größten offenen Marktplatz OpenSea, trägt ein Übriges dazu bei. Dort, zwischen Blinkekatzen und Cybermonstern, gute Kunst zu finden ist fast unmöglich.

„Krass reale Gegenwart. Tim Berresheims Bilderreise.“ Das Buch zum Projekt, das Kunst, High Technology, und Freizeitspaß miteinander verbindet. „Wie soll das denn gehen“, habt ihr euch vermutlich bei dieser Subline gefragt. Wenn ich jetzt noch hinzufüge, dass es sich um eine von Tim Berresheim ausgetüftelte Fahrradroute handelt, die via App auf maximal 90 Kilometern zu 14 Orten und 17 augmentierten Kunstwerken im Kreis Heinsberg führt, wird alles noch „krasser“ …

Mal ehrlich, wer kennt nicht dieses Gefühl zwischen Anziehung und Abstoßung beim Betrachten einer Kunstperformance? Dieses Unwohlsein, Voyeur einer intimen Handlung zu sein, die darüber hinaus oft irritierende, nicht zu beantwortende Fragen in einem selbst auslöst. Noch dazu begleitet von der aufflammenden Panik, womöglich zur Mitwirkung aufgefordert zu werden. Vor Publikum! Wie peinlich. Zur Vermeidung dieses Störgefühls kann eigentlich nur die Aneignung von Hintergrundwissen helfen. Oder die Überwindung, einfach einmal mitzumachen. Beides geschehen während meines Atelierbesuchs bei der Multimedia-Künstlerin Evamaria Schaller in Brühl …

Mit Ulrike Rosenbach, Sabrina Jung, Noa Yekutieli, Keti Kapanadze und Michelle Grabner, werden am Messestand der Galerie Gisela Clement gleich fünf KünstlerInnen aus vier Generationen präsentiert, die auf vielfältigste Art und Weise mit starken Positionen Stellung beziehen …

Die Idee zu diesem Projekt hatte sich sehr schnell beim diesjährigen Rundgang in der Kunstakademie Düsseldorf in meinem Kopf zusammengesponnen. Die Vielfalt und Qualität der präsentierten Arbeiten hatten mich schlichtweg umgehauen. Ob Performance, Skulptur, Installation, Malerei, Film, Buch oder Fotografie, wirklich jedes Medium war hier vertreten und in verschiedenen Räumen perfekt aufeinander abgestimmt zu sehen. Mein erster Gedanke war es einzelne Positionen oder Räume herauszupicken und darüber zu berichten. Doch scheiterte diese Idee an der Qual der Wahl …

Es ist wahrhaftig absolut wunderbar, vor Ardan Özmenoglus Haustür in Istanbul zu stehen. Surreal trifft es vielleicht noch besser. Erst vor drei Wochen hatte sie mich spontan bei ihrer Ausstellungseröffnung mit oben genanntem Titel in der Galerie Anna Laudel in Düsseldorf in ihr Atelier eingeladen. Und jetzt bin ich hier. Aber bin ich überhaupt richtig? In einem Mix aus Englisch und Gebärdensprache habe ich mich mit dem Taxifahrer verständigt und hoffe, dass er mich nicht irgendwo im Nirgendwo ausgesetzt hat und ich nun orientierungslos zurückbleibe. Das Klingelschild „hello I’m art“ ist schon einmal beruhigend. Die Adresse scheint zu stimmen. Doch leider öffnet niemand …

Die Botschaft steckt schon im Namen. Das Wort „Art“ fehlt. Auch wenn die Kunst selbstverständlich den Mittelpunkt bildet, geht es in „Tersane Istanbul“, dem neuen Standort der Contemporary Istanbul am Goldenen Horn, um weit mehr. Zuvor präsentiert im Kongresszentrum der Stadt, ist die 16. Ausgabe nun Teil eines gigantisches Urbanisationsprojekts, das sich der Neuentwicklung des vormals vernachlässigten Areals der 1455 gegründeten und bis ins 20. Jahrhundert betriebenen Haliç-Schiffswerft verschrieben hat. Gerade rechtzeitig zur Messe konnten für insgesamt 57 Galerien und Außenskulpturen auf einer Fläche von nahezu 10.000 Quadratmetern drei Hallen, ein Skulpturenhof und eine am Ufer gelegene Freifläche fertiggestellt werden. Hotels, Arbeitsplätze für Kreative, Gastronomie, Museen, Yachthafen mit Wassertaxi-Station in Richtung Altstadt und vieles mehr, werden folgen …

Das Event MARTIN PFEIFLE X ODEEH in der Galerie Gisela Clement in Bonn hat eindrucksvoll bewiesen, wie Kunst, Mode, Architektur und Design zusammenspielen und sich gegenseitig inspirieren können. Doch waren es nicht nur die Akteure selbst, die diese Botschaft transportierten, sondern vor allem die Impuls- und Gastgeberin dieser Kooperation – Gisela Clement. Eine Gelegenheit, das Event einmal im Zusammenhang mit ihrer Person und Galeriearbeit vorzustellen …

Breaking News! OPERATION EDELSTEIN erleuchtet die Welt! Das von Johannes Gehrke seit 1986 entwickelte Kunstprojekt ist vom 14.-31.8. ERSTMALS in seiner Vollständigkeit live in der Industriehalle Tor 1 auf GlückHaania zu erleben …

Handy-Halterungen, Eisblöcke, Seziertische, gefrorene Materie im Tiefkühlschrank, zähflüssige Materie in Kanistern, Fotografien in verformten Rahmungen, und Schmetterlinge auf Videoscreens. Schon ungesehen macht mich allein die Auflistung der Protagonisten dieser Ausstellung mehr als neugierig. Was könnte diese formal so unterschiedlichen Arbeiten verbinden? Der Ausstellungstitel  „d a  u   e    r“  vermittelt eine erste Idee. Zeit spielt offensichtlich eine entscheidende Rolle …

LEISTUNGEN

Art Influencer

Entertainment steht im Mittelpunkt meiner Social-Media-Posts. Wie ein Influencer bewerbe ich Kunst! Immer unterwegs teile ich meine Highlights mit euch. Das Privileg Ateliers und Previews, den Aufbau von Ausstellungen oder Pressekonferenzen besuchen zu dürfen, macht es mir möglich topaktuell Stimmen und…

Art Blogger

Mein Blog will vermitteln, nicht belehren. Jedem Beitrag geht ein Dialog voraus, den ich im Format des Storytellings für euch aufbereite. In einem Mix aus beschreibenden Beobachtungen, Interviews und der Darstellung persönlicher Eindrücke lasse ich euch an meinen Erlebnissen teilhaben und…

Art Moderator

Als Art Moderatorin könnt ihr mich „live in action“ erleben. Das kann die Einführung in eine Ausstellung, die Moderation eines Events oder der Artisttalk, das Live-Gespräch mit einem Künstler sein. Spontaneität und der Kontakt zum Publikum sind mir dabei genauso wichtig, wie über die Gesprächsführung…

Service

Meine Dienstleistungsangebote umfassen das Erstellen von Textbeiträgen auch für externe Medien und Publikationen, Postings, Feed, Story, Reel oder Video, Einführungsreden in Ausstellungen, Moderationen und Artisttalks. Und bei Bedarf können zusätzlich ein Fotograf gestellt und/oder die Texte ins Englische übersetzt werden. Alles ist möglich in Wort und Bild. Sprechen Sie mich an!

Let‘s discover Art!

KONTAKT

Schreib mir eine Nachricht und ich schreibe dir zurück.

OBEN